Debian Update Jessie

1. Paketquellen anpassen

/etc/apt/sources.list

2. Aufzeichnung starten

3. Anpassung Download Owncloud (falls vorhanden)

/etc/apt/sources.list.d/owncloud.list

4. Pakete einlesen

5. aufräumen nicht mehr benötigter Pakete

6. benötigten Plattenplatz anzeigen

7. minimales Systemupgrade durchführen

8. upgrade des Systems

9. Behandlung von Fehlern

Fehler: E: Could not perform immediate configuration on ‚package‘. Please see man 5 apt.conf under APT::Immediate-Configure for details.

Lösung: Update fortsetzen mit:

Fehler: Conflicts- oder Pre-Depends-Schleifen

Lösung: Update fortsetzen mit:

Fehler: Abhängigkeitsstruktur beschädigt

Lösung:

oder

oder

Fehler: Dateikonflikt

Lösung:

10. Abschlussarbeiten vor Neustart

Anzeige alter Konfigurationsdateien

Löschen alter Konfigurationsdateien

Aufräumen

deborphan so oft aufrufen bis kein Paket mehr entfernt wird

11. veraltete Pakete anzeigen

Nach dem Upgrate zeigt ein apt-upgrade zurückgehaltene Pakete an (z.B. db5.1-util)

Um dies zu korrigieren ist folgendes durchzuführen:

apt-get remove db5.1-util

apt-get install db-util

Danach ist die Meldung verschwunden!

WICHTIG -> mount von CIFS hat sich geändert (/etc/fstab)

  • der Parameter heisst nun gid anstatt guid
  • es können nun Namen anstatt ID verwendet werden (z.B. www-data => 33)
  • in der Datei /etc/cifspassword wird der Benutzer nicht mehr in der Form <Domäne>\ angegeben. Hier wird das durch den neuen Parameter Domain angegeben

alte Form:

neue Form: